Infothek

Es gibt immer ein erstes Mal: Die meisten unserer Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber unseren Behandlungsverfahren. In unserer Infothek möchten wir Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über unsere heilpraktische Tätigkeit verraten und somit auch ein eventuelles Misstrauen aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

 

Oberon-Metavital?

Die Entwicklung des Oberon- Systems begann vor ca. 20 Jahren mit Forschungen im Umfeld der russischen Militärtechnik. Die ersten Systeme dienten der Diagnostik und wurden in Russland und ab 2006 in Deutschland weiter entwickelt. Vergleichbar dem Ultraschallgerät, welches Schallwellen aussendet und anhand der zurückkehrenden Reflexion ein Bild erstellt, welches dann verschiedene Dichten anzeigt, arbeitet das Oberon-System. Es wird eine, für das zu untersuchende Testobjekt, spezifische Schwingung über den Kopfhörer auf den Patienten übermittelt. Dies führt zur Resonanz der ähnlichen Schwingung der Testperson. Diese Schwingung wird dann vom Sensor selektiert gemessen und erlaubt Rückschlüsse auf

auf das System. Ähnlich dem Fernsehgerät, welches mit Hilfe von Receiver und Satellitenschüssel die ausgestrahlte Schwingung sichtbar werden lässt, macht das Oberon -System die Schwingungen der Organe, bei Bedarf, bis in die kleinsten Zellanteile sichtbar. Darüber hinaus vergleicht das Programm die gemessenen Schwingungen mit der im Computerprogramm hinterlegten Normschwingung. Kleinste Abweichungen werden gezeigt und dargestellt.

Auf diese Weise ist es möglich, beginnende Krankheitsprozesse zu erkennen, bevor die organische Ebene betrofen und bevor der Mensch im Sinne der Schulmedizin erkrankt ist. Dadurch ist es möglich prophylaktisch zu behandeln. Die Frequenzen zahlreicher Erkrankungen des Körpers, Bakterien, Viren, zahlreiche Lebensmittel ebenso wie zahlreicher pflanzlicher, homöopatischer und auch schulmedizinischer Heilmittel sind von den Entwicklern in jahrzehntelanger Arbeit gemessen worden und sind im Computerprogramm hinterlegt.

Auszüge von Texten:  Dr. med Felicitas Banck  Havixbeck

 

Was ist Akupunktur?
Akupunktur ist eine asiatische Heilmethode, die nicht einzelne Symptome, sondern den Menschen ganzheitlich betrachtet und behandelt. Selbstregeneration und Heilung sind dabei die entscheidenden Faktoren, die durch Akupunkturnadeln in der Haut unterstützt werden.

 

Was ist Bioresonanz?

Bioresonanz ist eine Therapie die die Regulation der Grundfunktionen, die sogenannte Homöostase, ins Gleichgewicht bringt.

Unverträglichkeiten vielfältiger Art und Allergien haben einen Hintergrund. Es gibt vererbliche Faktoren, Darmfehlbesiedlung und verschiedene immunologische Faktoren. In den letzten Jahren kommen jedoch immer häufiger Allergien zum Ausbruch. Ursachen dafür sind Toxine, Pestizide, Konservierungs- und Farbstoffe in unseren Lebensmittel aber auch in unserer Kleidung, Wohnung, Umwelt und am Arbeitsplatz. Auch der Einsatz von Antibiotika und Kortison hat vielfältige Nebenwirkungen.

Mit Hilfe der Bioresonanz können wir diesen schädigenden Faktoren minimieren,  Unverträglichkeiten und Allergien wirksam behandeln.

 

 

Rechtlicher Hinweis:

Die zahlreichen individuellen Heilversuche an Menschen zeigen in der naturheilkundlichen Medizin erstaunliche Ergebnisse. Doch wir weisen Sie darauf hin, dass die hier vorgestellten Methoden und Systeme sowie auch ihre Wirkungen in der klassischen Schulmedizin weder wissentschaftlich anerkannt sind noch als bewiesen gelten.

Die auf meiner Homepage aufgeführten Therapiemethoden können eine medizinische Beratung, Diagnose und Behandlung nicht ersetzen.


Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?
Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken.
Viele private Krankenkassen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden.

Wie lange dauert eine Sitzung beim Heilpraktiker?
Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit. Denn hier klären wir vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

 

Heilpraktikerin Beate Roese

Es freut uns sehr ein neues Mitglied im Praxisteam begrüssen zu dürfen!

Heilpraktikerin Beate Roese, mit den Fachbereichen Homöopathie, Bioresonanz, Allergientestung/ Behandlung bereichert die  Kompetenz und das Wissen unserer Praxis

Website der Deutschen Paracelsus Heilpraktikerschulen:
www.paracelsus.de